AGB

1. Allgemeines

Wir verkaufen ausschließlich zu unseren nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehenden Bedingungen des Käufers wiedersprechen wir, es sei denn, es ist schriftlich etwas anderes vereinbart worden.
Ihr Vertragspartner ist Pianohaus SCHÖLER.
Vertragssprache ist Deutsch.
Die im Online-Shop dargestellten Produkte sind ein Katalog unseres Warensortiments und stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar.
Mit Anklicken des Buttons “Bestellung abschicken” gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Artikel ab.
Sie erhalten unmittelbar im Anschluss eine Mail, in der der Eingang ihrer Bestellung bestätigt wird. Mit dieser Mail wird dieser Kaufvertrag noch nicht geschlossen.
Der Kaufvertrag kommt mit unserer separaten Auftragsbestätigung oder Auslieferung der Ware zustande.
Der Vertragstext wird bei Bestellungen durch uns gespeichert. Die konkreten Bestelldaten werden Ihnen per E-Mail zugesendet; zusätzlich können Sie diese in unserem Kunden-Login-Bereich nach dem Kauf einsehen.
Sollte sich nach Vertragsabschluss herausstellen, dass die Ware nicht verfügbar ist oder die Angaben fehlerhaft sind, wird der Kunde unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Das Pianohaus SCHÖLER behält sich dann vor, die versprochene Leistung nicht zu erbringen. Eventuell bereits erbrachte Gegenleistungen werden unverzüglich erstattet. Weitere Ansprüche gegen das Pianohaus SCHÖLER sind ausgeschlossen.

2. Preise, Zahlung und Verzug
Die von uns angegebenen Preise enthalten stets die gesetzliche Umsatzsteuer.
Eventuell anfallende Versandkosten werden den Preisen hinzugerechnet.
Der Versand der Ware erfolgt grundsätzlich gegen Vorkasse, per Nachnahme, Zahlung per Paypal oder Zahlung per Kreditkarte, falls nicht etwas anderes vereinbart wurde.
Auf Wunsch des Kunden kann auch ein Termin zur Abholung der Ware gegen Barzahlung vereinbart werden.
Bei Zahlung per Kreditkarte oder Paypal erfolgt die Belastung Ihres Kontos mit Vertragsabschluss.
Bei Zahlungen per Nachnahme fällt für den Käufer ein pauschaler Betrag in Höhe von 6,– Euro an.
Die Rechnungen des Pianohaus SCHÖLER sind unverzüglich und ohne Abzug zahlbar, soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.
Befindet sich der Käufer in Zahlungsverzug, so ist die Summe des Kaufpreises während des Verzuges mit 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verzinsen.
Bankgebühren sind vom Kunden zu tragen.

3. Lieferung und Rücksendung
Der Versand der Ware erfolgt nach Eingang des vollständigen Kaufpreises zuzüglich eventuell anfallender Verpackungs- und Transportkosten.
Der Kunde versichert die richtige und vollständige Lieferanschrift angegeben zu haben.
Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen, so hat der Kunde diese zu ersetzen.
Die Lieferung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Sobald die Ware vom Pianohaus SCHÖLER einem Transportunternehmen übergeben worden ist, geht das Risiko auf den Kunden über. Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware an diese selbst oder eine empfangsberechtigte Person, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson über. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware, auch beim Versendungskauf, mit der Übergabe der Verkaufssache an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde sich im Annahmeverzug befindet.
Die Ware ist umgehend nach Empfangnahme durch den Kunden oder seinen Beauftragten auf Transportschäden zu untersuchen. Festellbare Transportschäden müssen unverzüglich schriftlich angezeigt werden. Verpackungsschäden muss sich der Kunde bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmen schriftlich bestätigen lassen.
Angaben über Lieferfristen sind grundsätzlich unverbindlich.
Wir nehmen nur Rücksendungen an, die uns vorher schriftlich angezeigt wurden.
Der Versand muss frei erfolgen.
Von der Rücksendung ausgeschlossen sind Noten und entsiegelte Waren.

4. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur endgültigen Bezahlung unser Eigentum.
Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, an Dritte zu veräußern oder sonstige, das Eigentum des Pianohaus SCHÖLER gefährdende Maßnahmen zu ergreifen.

5. Gewährleistung
Ein auf Gebrauch beruhender Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.
Mängel oder Beschädigungen, die auf schuldhafte oder unsachgemäße Behandlung oder unsachgemäßen Einbau sowie Verwendung ungeeigneten Zubehörs oder Änderungen der Originalteile durch den Kunden oder Dritten zurückzuführen sind, sind ebenfalls ausgeschlossen.
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
Die Verjährung für Mangelansprüche bei gebrauchten Waren beträgt zwölf Monate. Die gleiche Frist gilt bei neuen Waren, wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, ab Ablieferung beim Kunden.

6. Haftung und Höhere Gewalt
Wir Haften dem Grunde nach bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie im Übrigen bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Eine darüber hinausgehende Haftung ist ausgeschlossen. In jedem Fall ist unsere Haftung der Höhe nach auf den Ersatz des typischen
vorhersehbaren Schadens begrenzt. Ein Mitverschulden des Kunden ist diesem Anzurechnen. Die Haftung für Vorsatz, Arglist, aus Garantie, für Personenschäden und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.
Wird uns die Erbringung der geschuldeten Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen, etc.) unmöglich, so sind wir für die Dauer der dadurch verursachten Hinderung von der Leistungspflicht befreit.

7. Deutsches Recht und Gerichtsstand
Für die Durchführung dieses Vertrags gilt ausschließlich deutsches Recht einschließlich des UN-Kaufrechts.
Gerichtsstand ist Gummersbach.

8. Sonstiges
Sollte eine Bestimmung nichtig sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt