Vibrationen

Theaterperformance zum Zeitempfinden mit 7 Künstler*innen

Regie: Heike Bänsch
Movement: Meike Astor
Gitarre/Gesang: Philipp Astor
Schauspiel: Heike Bänsch
Clown: Kristin Kunze
Film: Kai Mönnich
Musik: Nico Walser
Tanz: Volker Wurth

Sieben Künstler*innen bringen ihre Künste ein, inspirieren sich und schaffen einen neuen Raum voller Vibrationen. Aus dem Mitschwingen des Zeitgeschehens entsteht ein Theaterspiel zum Mit-swingen, ein Tanz voller Poesie und Klänge die Herzen bewegen. Alle Künstler*innen leben im Oberbergischen und gestalten kreativ und künstlerisch die Begegnung im öffentlichen Raum mit. Sie sind aufmerksame Teilhaber der Gesellschaft für Bildung, Nachhaltigkeit und Kultur.

Dauer: 75 Min.

Premiere leibhaftig und per Stream am 8. Mai 2021 um 19 Uhr

Altes Baumwolllager in Engelskirchen, Engelsplatz 4

Heike Bänsch zur Idee und Motivation:

„Vibrationen“ heisst unsere Performance und ist Titel, Methode, Thema und Prozess. „Vibration“ ist die unmittelbare Hörbarkeit oder Fühlbarkeit einer Bewegung mit dem Körper und der Stimme.

Wir entwickeln eine Performance über die Berührung der verschiedensten Künste (Theater, Tanz, Musik, Clownin, Film), das Sich-Ergänzen durch die verschiedenen Menschen und die Erschütterungen in der Zusammenarbeit. Wir erarbeiten eine Aufführung über die Inspiration eines jeden Künstlers, der hier beteiligt ist und nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise entlang unserer Empfindungen.

Unser Thema ist das momentane Zeit -Geschehen und Empfinden, unsere Schwingungen in dieser Zeit.

Die Künstler*innen:

Meike Astor

Als Kind im Wohnzimmer tanzend behielt Meike Astor ihre Freude an der Bewegung und machte sie zum Beruf: Bewegung in Struktur erlernend mit pädagogischem Schwerpunkt als Gymnastiklehrerin, als Stipendiatin der Carl-Duisberg-Gesellschaft , die Vernetzung von Bewegungstherapie und teilhabender Performancekunst am „Moving On Center“ in Kalifornien, U.S.A. erforschend, Verständnis von Körper und Geist an der School für Body-Mind Centering, Chiemsee, vertiefend und als Yogalehrerin (Abschluss 2020) in die spirituellen Dimensionen eintauchend.

www.meikeastor.de

Philipp Astor

Zirkusartist, Jongleur, Clown, Pantomime, Tänzer, Schau- und Musikspieler.

Zusammenarbeit mit dem Circus Tausendtraum, den Opernhäusern Bonn und Köln, dem Museumstheater Taktil, der Bundeskunsthalle Bonn, der Neanderlandbiennale u.v.m.

Sein Interesse gilt der Verschmelzung unterschiedlicher Ausdrucksformen aus den Bereichen Musik, Tanz und Theater.

In zahlreichen erlebnispädagogischen Theater- und Zirkusprojekten hat er seine ganzheitlich geprägte Arbeitsweise mit vielen Menschen aller Altersstufen geteilt.

www.ballakrobat.de

Heike Bänsch *1966

Schauspielerin/Regisseurin/Dozentin

Sie kam als Zwillingskind in Herford (Westfalen) zur Welt.

In München erlernte sie die Schauspielkunst und zog in ihren ersten Bühnenjahren vom Stadttheater Zeitz weiter zum Schlosstheater Celle, an das Theater der Altmark Stendal und landete als Freiberuflerin in Köln. Neue Projekte entstanden mit verschiedensten Künsten: Perflorance –Stimmtheaterschule, AIONION –Collage für einen Ort und amüsé – Kulturelles & Vergnügliches für Ihr Fest.

Führt Regie bei klassischen Dramen, Lesungen und interdisziplinären Aufführungen.Meine Motivation: Menschen in Bewegung zu bringen, innerlich wie äusserlich.

www.heikebaensch.de

Kristin Kunze

geboren 1941

Aufgewachsen zwischen Tümmern und Träumen weiter wachsen mit Suchen und Finden als Zahnärztin und Clownin im In- und Ausland

heute… wundere ich mich wie jung ich bin …in meinem Alter

www.sophiaaltklug.de

Kai Mönnich
geboren am 08.03.1962 in Neumünster

Freier Kulturschaffender: Schauspieler; Moderator; Dramaturg. Schauspiellehrer, Konzeptioner.

Ausbildung am Westdeut. Tourneetheater/Remscheid, Weiterbildung beim Düsseldorfer Ensemble Tätigkeit am Theater der Stadt Langenfeld Theater der Klänge/ Düsseldorf und Bauhausensemble/ Dessau Tätigkeit im Bereich des Corporate Events deutschlandweit als Schauspieler, Moderator, Regisseur und Konzeptioner, Ausbildung zum Trainer an der 1. Moderationsakademie für Medien und Wirtschaft/ Carmen Thomas.

Seit 2014 Dozent für Event Inszenierungen und Theatermanagement an der WAM/ Dortmund; seit 2002 Führungskräftecoaching zur Optimierung der Präsentationstechniken.

 www.kai-moennich.de

Nico Walser

ist ein Allround-Kreativer mit breitem Repertoire von Avantgarde bis Entertainment. Der 56-Jährige gewann über zwanzig Preise in unterschiedlichen Genres, darunter den Deutschen Rock-Preis, den Quatsch Comedy Club Wettbewerb oder auch bei Poetry Slams. Seine Kompositionen erschienen bislang auf über 500.000 Bild- und Tonträgern. Eine seiner Satiren hielt Einzug in den Deutschunterricht der Klassenstufe 8.

Music | giant skeletons (bandcamp.com)

Volker Wurth

Volker Wurth ist Tänzer, Performer und DJ und studierte 1988-1995 Tanz, Gesang und Schauspiel an der TFS Bergisch Gladbach. Er tanzte u.a. an der Oper Leipzig, der Deutschen Oper am Rhein, dem Schauspielhaus Düsseldorf, am Stadttheater Bonn und dem Theater Dortmund. Dabei arbeitete er u.a. mit Karlheinz Stockhausen, Burkhard Kosminski, Thomas Pandur, Johannes Bönig, Jean Laurent Sasportes und Pascal Merighi zusammen. In der freien Theaterszene arbeitete er u.a. mit La Fura Dels Baus (Katalanien), mit Rica Blunck (Hamburg), Cocoon Dance (Bonn), und der Bönig Körperschaft (Dresden) zusammen, für letztere er ebenfalls Musik für Tanzstücke produzierte.

Als Carbonid Solo ist er Teil des BombBoutique DJ-Teams und arbeitet seit 2003 mit dem Rock’n’Roll-Theater und DJ-Team „Noizy Neighbors“ zusammen mit denen er seit 2006 regelmäßig an der Kölner Theaternacht teilnimmt.